Zum Hauptinhalt springen

Schulung

Schmerzen verstehen und behandeln

Veranstaltungsnummer
P230601
Zielgruppe
Pflegekräfte der Alten- und Krankenpflege Pflegende Angehörige
Wann
23.11.2023, 09:00 - 16:30 Uhr
Dozent/en
Florian Goebel
Kosten
249 €

ermäßigter Preis gilt bis zu dem 4.5.2023, danach kostet die Anmeldung bei diesem Seminar 299 €. Alle Preise werden als Netto verstanden.

Rahmenbedingungen

Es gelten die AGB der JSR Projekt & Schulung GmbH; die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Jedes Seminar ist auch Inhouse in ihrer Einrichtung buchbar, schreiben Sie uns unter der

info@jsr-Projekt-und Schulung.de.

Wir wollen mehr
Fortbildungen bei der JSR Projekt & Schulung GmbH sollen anwendungsorientiert sein, Praxiswissen auf den Punkt bringen und sofort anwendbar machen. Deshalb möchten wir nicht nur Wissen strukturiert aktualisieren und erweitern, sondern mit Ihnen die Arbeitsschritte der Praxis Schritt für Schritt durchgehen und notwendige Arbeitshilfen sofort erstellen. Zurück in der Kanzlei oder dem Unternehmen, sollen Sie nicht grübeln, wie Sie die Fortbildung umsetzen, sondern alle Arbeitshilfen von der Fortbildung sofort mitbringen: Mustertexte, Checklisten, Arbeitsanweisungen und mehr.
Die Ziele der Veranstaltung

Jeder Mensch mit akuten, chronischen oder zu erwartenden Schmerzen erhält ein individuell angepasstes Schmerzmanagement, das der Entstehung sowie der Chronifizierung von Schmerzen und schmerzbedingten Kriesen vorbeugt oder Schmerzen beseitigt sowie zu einer akzeptablen Schmerzsituation und zu Erhalt oder Erreichung einer bestmöglichen Lebensqualität und Funktionsfähigkeit beiträgt. Um dies zu gewährleisten, benötigt es Schulung und Weiterbildung. In dieser Tageseinheit erfahren Sie, wie Sie Schmerzen erkennen, deuten und behandeln. Praxisnahe Inhalte zeigen Ihnen, dass das Schmerzmanagement gut in Ihren pflegerischen Alltag integrierbar ist.

Die Themen im Überblick
  • Definition von Schmerzen
  • Verschiedene Schmerzarten
  • Screenen und dokumentieren von Schmerzen
  • Schmerzerkennung im pflegerischen Alltag
  • Beratungsgespräche führen
  • Professionelle Behandlung von Schmerzen
  • Medikamentöse und nicht medikamentöse Schmerztherapie